Home
Daten

Datenhinweise

Die Datenanlieferung kann in Form von PDF-Dateien, von EPS-Dateien, JPEG`s oder Tiffs erfolgen.
Die Druckdaten müssen eine Mindestauflösung von 300dpi haben, da sonst Qualitätsverluste beim Druck entstehen.
Für die Gestaltung, das Format, den Textinhalt und die Farbgebung der von Ihnen gelieferten digitalen Daten übernehmen wir keine Haftung.
Wenn Sie die Daten dauerhaft bei uns archivieren wollen, (z. B. Firmenpapiere, die in Abständen neu gedruckt werden), teilen Sie uns dies bitte mit. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.
Vorlagen aus Microsoft-Programmen erzeugen keine reprofähigen Daten.
Die Programme Word, Excel und PowerPoint sind nicht für eine Verwendung in der Vorstufe gedacht.

Layoutdaten

Vollständigkeit
Die Daten müssen vollständig geliefert werden, d.h. mit allen Logos und Bildern, die verknüpft wurden.
Entfernen Sie alle überflüssigen Elemente (Bilder, Vektoren, Schriften) aus dem Dokument, auch solche, die im unbedruckten Bereich liegen.
Vektordaten ergeben immer eine bessere Qualität als Pixelbilder und sind bei der Gestaltung vorzuziehen.

Seitenaufbau
Legen Sie Ihre Dokumente immer in Originalgröße an.
Entfernen Sie überflüssige Seiten aus der Datei.
Alle Elemente, die über den Rand hinausragen sollen, müssen 3 mm über das Seitenformat hinaus platziert werden

Schriften und Linien
Verwenden Sie nur feste Schriftschnitte und keine programmerzeugten. Diese können zum falschen Erscheinungsbild bei der Erstellung der Druck-Daten führen.
Die Schriftgrößen sollten 6 pt nicht unterschreiten.
Linien sollten mindestens eine Stärke von 0,25mm haben (keine Haarlinien).

Überfüllungen
Überprüfen Sie alle schneidenden Objekte bezüglich der benötigten Überfüllung. Achten Sie besonders bei schwarzen Elementen auf die Überdrucken-Einstellung.
Verwenden Sie für das gesamte Dokument die gleichen Überdrucken-Einstellungen, um Farbunterschiede zu vermeiden.

Farben
Die Daten müssen als Graustufen oder CMYK Farben angelegt sein. Nach Möglichkeit keine Bildschirmdarstellungsfarben – RGB - Daten verwenden.
Entfernen Sie alle unnötigen Farben.

Bilddaten

Auflösung
CMYK- und Graustufen Bilder mit mind. 300dpi anlegen.
Stichbilder (Bitmaps) mit mindestens 1200 dpi anlegen.
Die Bilder sollten von Anfang an die richtige Auflösung haben. Eine nachträgliche Erhöhung der Auflösung sorgt nicht für eine Qualitätsverbesserung.
Beschneiden Sie die Bilder auf den zu verwendeten Ausschnitt, um die Datenmenge so gering wie möglich zu halten.

Farben
Die Daten müssen als Graustufen oder im CMYK Modus angelegt sein. Keine Bildschirmdarstellungsfarben – RGB Modus.

Formate
TIFF ohne LZW-Komprimierung
JPEG keine zu hohe Komprimierung wählen, weil sie im Gegensatz zum LZW verlustbehaftet ist
EPS für freigestellte Bilder empfohlen

PDF

Die Datenanlieferung per PDF ist der für Sie und uns sicherste Weg, ein hochwertiges Produkt zu verwenden. Doch nicht alle PDF`s sind für den Druck zu verwenden.
Deshalb sind einige Einstellungen zu beachten.

Änderungen an PDF-Daten sind nur sehr eingeschränkt möglich, sehr zeitintensiv und auch riskant. Deshalb sollten alle Änderungen an offenen Daten durchgeführt werden.
Es unterstützen immer mehr Programme den direkten Export von PDF-Dateien. Die größte Sicherheit bei der Erstellung von PDF-Daten erhalten Sie mit der Benutzung des Acrobat Distiller. Die Einstellungen sind für Sie auf der Homepage www.printshop.de zum Herunterladen hinterlegt (für Distiller 5.0, 6.0 und 7.0).
Wenn Sie über andere Wege PDFs erzeugen, sollten Sie den PDF/X-Standard verwenden. PDF/X wurde entwickelt, um den Datenaustausch zwischen professionellen Vorstufenbetrieben zu erleichtern. Bei diesem PDF-Standard sind die verwendeten Schriften mit eingebettet und die Daten soweit bereinigt, dass nur druckrelevante Daten in der Datei integriert sind.

Erstellung von PDF`s über den Acrobat Distiller

Die Vorraussetzung, um eine PDF am MAC zu erstellen:
Druckertreiber Apple LaserWriter ab Version 8.4 oder Adobe PS ab Version 8.6
Adobe Acrobat ab Version 4.05a
Acrobat Distiller

Die Vorraussetzungen, um eine PDF am PC zu erstellen.
Druckertreiber PostScript mit PPD Distiller oder Normalizer
Adobe Acrobat ab Version 4.05a
Acrobat Distiller

Verwenden Sie niemals den von Adobe mitgelieferten PDF-Druckertreiber, der ohne Distiller PDF`s erzeugt. Dateien aus dem PDF-Druckertreiber sind nicht belichtungsfähig und meistens fehlerhaft.
Die Einstellungen sind von Programm zu Programm unterschiedlich, trotzdem sind generelle Dinge zu beachten.
Erstellen Sie eine PostScript-Datei, indem sie den PostScript-Druckertreiber auswählen und alles „in Datei“ drucken.
Beachten Sie hierbei, den Randanschnitt (3mm) und die Schnittmarken mit anzugeben.
Verwenden Sie mindestens PostScript-Level 2
Fügen Sie der PostScript-Datei alle Schriften bei.
Erstellen Sie keine Farbauszüge, sondern immer eine „Composit-Datei“ ohne Sonderfarben.
Erstellen Sie aus der PostScript-Datei mit Hilfe des Acrobat Distiller eine PDF-Datei. Die Einstellungen dafür können Sie sich unter www.printshop.de herunterladen.
Sie können auch die vorhergesehenen Distiller –Einstellungen für PDF/X1a (ab Acrobat Distiller 4.05) oder für PDF/X3 (ab Acrobat Distiller 6) mit der Kompatibilität PDF 1.3 verwenden.
Wenn Sie PDF`s direkt aus der Export-Funktion Ihres Layout-Programmes schreiben, sparen Sie sich das Erzeugen einer PostScript-Datei. Achten Sie hierbei immer auf die Kompatibilität PDF 1.3 und PDF/X1a-Standard.

Sollten Sie nicht über die Upload-Möglichkeiten großer Datenmengen verfügen, können Sie uns Ihre Daten auch auf CD zur Verfügung stellen.

Sollten Sie uns die CD mit der Post schicken, so achten Sie bitte auf eine eindeutige Zuordnung zum Auftrag, bitte vermerken Sie die Auftragsnummer auf dem Datenträger. Schicken Sie die CD dann bitte an folgende Adresse:

Exakt Hebbeler GmbH
dtp Daten

argaiv1315

Blumenhaller Weg 55
49080 Osnabrück


Bitte beachten Sie:
Bei verzögerter Datenanlieferung oder bei Aufträgen mit fehlerhaften Daten kann sich der Liefertermin verschieben.
Bitte übermitteln Sie mit Ihren Druckdaten keine Ansichtsdaten in niedriger Auflösung. Sollten diese fälschlicherweise gedruckt werden, so können wir keine Haftung hierfür übernehmen.
Sollten Ihre Daten fehlerhaft sein, werden Sie von uns per Email darüber informiert, wenn Sie einen Datencheck in Auftrag gegeben haben. Sollten die Druckdaten fehlerhaft sein und Sie haben keinen Datencheck angegeben, ist eine Reklamation dazu ausgeschlossen.
Für Druckfehler, die durch Nichtbeachtung der angegebenen Vorgaben entstehen, übernehmen wir keine Haftung.

Tags: Auflösung | Bilddaten | Daten | Digitaldruck | Farben | Formate | InDesign | Layout | Linien | PDFdaten | Photoshop | Schriften | Überfüllung